Über den Tellerrand
In Kooperation mit der benachbarten Flüchtlingsunterkunft beschäftigen wir uns mit Esskultur. Wir kochen zwei Gerichte unterschiedlicher Kulturen und lernen die Rituale, Tischsitten und Zeremonien dazu kennen. Unterschiedliche Kulturkreise haben unterschiedliche Arten, ihr Essen zuzubereiten. Dies fängt bereits bei der Auswahl der Lebensmittel an, setzt sich fort über die Zubereitung und endet beim Essen. Zur Erweiterung des Horizontes bieten wir an diesem Samstag die Möglichkeit, die eigene Esskultur mit einer anderen Kultur zu vergleichen. In Zusammenarbeit mit der Flüchtlingsunterkunft werden wir mindestens zwei verschiedene Gerichte zubereiten und diese dann auch zusammen verspeisen. Dabei geht es vor allem um landestypische, traditionelle Abläufe, aber auch um Gewürze und Rituale.